Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2404 von /kunden/115881_02959/webseiten/breitband/includes/menu.inc).

02.03.2016 Ergebnisse der Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalysen für Klein Trebendorf und Mühlrose liegen vor

Am 02.03.2016 wurden in der öffentlichen Gemeinderatssitzung in Trebendorf die Ergebnisse der Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse durch DEN Greifswald, Herrn Mario Kokowsky und Herrn Wolfgang Hilber vorgestellt (Die Situation im Ortskern Trebendorf war nicht Bestandteil der Beauftragung):

Kurzzusammenfassung für Klein-Trebendorf und den OT Mühlrose:

Ca. 470 Einwohner leben in 136 Haushalten, 32 % der privaten Haushalte und 60 % der Gewerbetreibenden haben an der Befragung teilgenommen, der überwiegende Teil hat derzeit einen Breitbandbedarf von mindestens 100 MBit/s.

Die Bereiche Klein-Trebendorf und Mühlrose werden derzeit als unterversorgt eingestuft.

Eine privatwirtschaftliche Ausbauabsicht eines Versorgers besteht nicht.

Für die Nutzung des vorhandenen CATV-Netzes (Klein-Trebendorf) müsste dieses kostenintensiv saniert werden. Diese Kosten wären auch nicht förderfähig.

Fazit: Die Fördervoraussetzungen nach der Bundes- und der sächsischen Richtlinie sind gegeben.

Investitionskosten (passives FFTH -Netz, inklusive Planungsleistungen, Tiefbauarbeiten, Leerrohre, Glasfaserkabel, Schaltschränke, Hausanschlüsse): 1.374.193 EUR, das sind ca. 2.924 EUR pro Einwohner oder 10.104 EUR pro Haushalt.

Die Förderquote liegt derzeit zwischen 80 % und 92 %, d. h. die Gemeinde Trebendorf investiert Eigenmittel von mindestens 109.935 EUR und maximal 274.834 EUR in ein modernes Breitbandnetz. Umgerechnet auf die Einwohner und Haushalte werden somit 234 585 EUR pro Person oder 808-2.021 EUR pro Haushalt in die Zukunft investiert.

Eine Beschlussfassung zur Beantragung von Fördermitteln beim Bund und beim Land Sachsen wird in der nächsten Gemeinderatssitzung vorgelegt.